Franzi

Franzi

Charmante Semigangsterin probiert ein neues Tierheim aus

So, das ist die kleine Franzi….Lotte und Freddy haben ein Zuhause gefunden und Franzi wartet noch immer. Warum ? Weil sie eben nicht der Norm entspricht und das ist für viele Menschen zu aufwändig oder kompliziert. Franzi ist ein sehr führiger Hund, sie will gefallen und liebt ihre Bezugsperson über alles. Aber….. sie ist territorial und nur bedingt mit Artgenossen kompatibel. Sie kann mit fast jedem Hund spazieren gehen, wenn man sie reguliert, ein Ausflug auf die Hundewiese wird aber nie möglich sein. Menschen , die sie kennt, sind absolut Ok, Fremde einfach mit in das Zuhause nehmen, das wird nicht gehen. Das sind schon die Probleme mit Franzi, das reicht aus, damit man keine geeigneten Menschen findet…..bis jetzt. Ich gebe nicht auf, ich habe es ihr versprochen, so wie letztes Jahr Lotte und Freddy- ich halte meine Versprechen! Was wollen Menschen? Sie wollen einen ganz jungen Hund, der wunderschön ist, brav, sofort stubenrein, perfekt erzogen, lieb mit Kindern, lieb mit allen Tieren und Menschen, trotzdem imposant , soll alleine bleiben, bei Bedarf wandern gehen, bei unangenehmen Wetter – bitte kein Gassi, nicht jagen, auch ohne Zaun im Grundstück bleiben, gesund sein, nicht haaren und das ALLES für maximal 200€! Ja ne, is klar ! Solche Leute brauchen wir nicht, Franzi sucht gestandene Hundeleute, die sich durchsetzen und sie führen. Dann ist sie toll! Wir warten!!!!

 

Grundsätzlich bin ich wirklich anspruchslos, denn ich habe eine ausgesprochene Gemütsruhe. Stundenweises Alleinebleiben stört mich nicht. Hier im Tierheim teile ich meinen Zwinger mit Freddy, aber im echten Leben möchte ich Einzelherrscherin sein. Und da sind wir auch schon beim Thema, denn ich mag es insgesamt ruhig und beschaulich. Schöne Spaziergänge, abseits von nervigen Hundewiesen im Feld und Ausflüge an den Fluss, gemütlich im Garten und im Wohnzimmer liegen und Menschen, die nicht dauernd an mir herumdirigieren, sind das, was ich mir wünsche.

 

Dennoch erwarte ich Führungskompetenzen von meinen Leuten, denn wenn die nicht sagen, was zu tun ist, z. B in Begegnungen mit fremden Menschen und Hunden, dann sage ich das, und wenn es nach mir ginge, blieben fremde und nervige Hunde einfach auf Abstand. Ich passe mich gerne an und stelle auch meine Forderungen auf Abstand zurück, wenn mir das deutlich erklärt wird. Deshalb bin ich auch nicht so der Familienhund, das ist mir zu viel Trubel und ich bin halt auch eine ernste Lady, die nicht so gerne teilt.  Ich belohne meine Leute mit enger Freundschaft und Wachsamkeit. Erfahrene Hundeleute, die wissen, dass sie einem Hund auch Grenzen setzen müssen, haben mit mir große Freude und eine ehrliche Begleiterin.

STECKBRIEF
Alter geb. 01.01.2016
Im Tierheim seit 23.06.2020
Rasse Mischling mittel
Geschlecht Hündin, kastriert
Herkunft Rumänien
Abgabegrund Übernahme anderes Tierheim
Mit Katzen? unbekannt
Mit Kindern? nein
Als Zweithund? nein

Diese Seite teilen