Mambo/Argo

Mambo/Argo

PassionierterJäger mit sensiblen Charakter, der schnell im Dauerstress ist.

Argo hat einen sehr feinen, sensiblen Charakter. Er ist mit Hunden verträglich und im Grunde gut erzogen und gehorsam. Auch das Alleinebleiben für kurze Zeit schafft er soweit gut. Durch sein sanftes Aussehen wird Argo jedoch schnell unterschätzt.

 

Denn wie für einen Vorstehhund recht typisch, ist Argo, wenn er das Haus verlässt sofort im Jagdverhalten. Das eher Untypische an ihm ist, dass er dann permanent in diesem Modus bleibt und somit kaum regulierbar ist. Die Herausforderung ist, dieses Verhalten von Anfang an zu unterbrechen. Schafft man das nicht, kann man Argo auch nicht mit Leckerlis oder spielerischen Ablenkungsversuchen aus seinem Jagd- und Suchverhalten herausholen.

Argo sucht erfahrene Hundemenschen, die wissen, wie man mit solch einem Verhalten umgeht. Menschen, die ihn aus seiner dauerhaften Stresssituation herausholen können und immer bereit sind, ein solches Verhalten zu unterbinden oder abzubrechen. Menschen, die ihm Nischen zum Ausgleich schaffen, damit er dennoch gefordert wird und denen es bewusst ist, dass für solche Hunde Radfahrer, Jogger oder auch der eine oder andere Spaziergänger mal schnell zum Jagdobjekt werden.

 

Unachtsamkeit sowie nachlassende Führungskompetenz wird und wurde bereits in der Vergangenheit von Argo nicht zuletzt durch sein zudem misstrauisches Verhalten mit seinen Zähnen quittiert. Unbedingt zu vermeiden sind in Argos Augen bedrohliche Situationen, zu denen Orte mit vielen Menschen und Umweltreize zählen. Aber auch Engpässe wie enge Passagen, Türeingänge, Flure etc. lassen ihn schnell sehr schwer kontrollierbar werden. Unsere Trainer im Tierheim arbeiten mit Argo an seinen Verhalten. Seine ausgeprägte Lernwilligkeit hilft ihm bei den Bewältigungsstrategien, seiner Leinenführigkeit sowie den Umgang mit den alltäglichen Umwelteinflüssen.

 

Argos Menschen sollten an besten ländlich leben und in jedem Fall wissen, auf was sie sich einlassen. Unsere Trainer werden Sie bei der Adoption (die durch vorheriges mehrfaches Kennenlernen sattfinden sollte) in Rat und Tat unterstützen. Alles in allem: Liest man Argo permanent die Hausordnung vor: Du darfst nicht jagen, dauernd auf der Suche sein und andere nicht anpöbeln, dann hat man einen wirklich guten und sensiblen, sehr feinen Hund. Bitte melden Sie sich bei uns, falls Sie Interesse an Argo haben.

STECKBRIEF LANGZEITBEWOHNER
Alter geb. 01.08.2013
Im Tierheim seit 25.10.2019
Rasse Setter-Jagdhund
Geschlecht männlich kastriert
Herkunft Italien
Abgabegrund Besitzer überfordert
Mit Katzen? Nein
Mit Kindern? Nein
Als Zweithund? Bedingt

Diese Seite teilen