Simba

Simba

Cocker für Kenner

Der hübsche Simba kommt ursprünglich aus dem Auslandstierschutz. Nach seiner Vermittlung kam es gleich zu einem wahrscheinlich ressourcenbedingten Beißvorfall. Die Menschen wollten ihn dann nicht mehr behalten und gaben ihn zurück. Er kam auf eine Pflegestelle und auch dort zeigte er sich nicht von seiner besten Seite. So trat Simba den Weg ins Tierheim an.

 

Für ihn suchen wir – im besten Falle – richtige „Cocker-Leute“. Menschen die damit klar kommen, wenn der Hund mal die Zähne zeigt, oder sogar attackiert. Hier sind Leute mit ausreichend Hundeerfahrung gefragt, die damit umgehen können und das nötige Wissen für den Umgang mit solchen Hunden haben, die Simba einen klaren Weg vorzeigen, die ihm die dringend nötige Sicherheit vermitteln können und die in der Lage sind, die Rangordnung zu klären. Wenn das der Fall ist, ist Simba größtenteils gut handelbar.

 

Die weitere Beschreibung zu ihm liest sich schon besser. Er besitzt nämlich ein sonniges Gemüt, ist aktiv, temperamentvoll und ein richtiger Springinsfeld. Mit dem Alleinebleiben wird er Anfangs noch nicht gut zurecht kommen, das sollte langsam aufgebaut werden. Trotzdem ist nicht alles Gold, was glänzt, denn auch wenn er sich oft so zeigt, wie er optisch den Anschein macht: goldig, lieb und freundlich, muss einem klar sein, dass es umschwenken kann und er zubeißen könnte. Bei uns im Tierheim läuft Simba im Alltag sehr gut mit. Er trägt brav seinen Maulkorb und ist inzwischen zum Hof- und sogar Bürohund aufgestiegen.

STECKBRIEF
Alter ca. 2011 - eher jünger
Rasse Cocker Spaniel
Im Tierheim seit 26.12.2020
Geschlecht männlich kastriert
Abgabegrund Beißvorfall
Mit Katzen? wird noch ermittelt
Mit Kindern? wird noch ermittelt
Als Zweithund? ja

Diese Seite teilen