You are currently viewing Smiller ext. Vermittlung

Smiller ext. Vermittlung

SMILLER - Besonderer Hund sucht besonderes Händchen

Bericht aus der Pflegestelle

SMILLER haben wir im November 2022 als Notfall aus einem Shelter in Rumänien übernommen. Ausgesucht hatten wir eigentlich SMILA, beschrieben als eine etwa zweijährige nette Hündin mit etwaigen Hüftproblemen. Der Pass wurde auf eine in 2018 geborene Hündin ausgestellt. Auf der Pflegestelle angekommen entpuppte sich SMILA jedoch als junger etwa ein-/eineinhalbjähriger Rüde.

Sehr schnell zeigten sich so starke Verhaltensauffälligkeiten bei ihm, dass er von der Pflegestelle nicht gehändelt werden konnte und zur Pension in ein Tierheim zog. Die dort durchgeführte umfassende Erstuntersuchung ergab keine Hinweise auf sein autoaggressives und teilweise aggressives Verhalten. Dank des dortigen Trainings verbesserte sich sein Verhalten zunehmend, aber weiterhin auffällig, so dass zur weiteren Abklärung ein MRT des Kopfes und ein CT des Rückens durchgeführt wurde – beides ohne Befund.

Anschließend zog er zu mir auf Pflegestelle. Er läuft bei mir im Alltag ohne Maulkorb. Lediglich in Anwesenheit meiner Hunde trägt er ihn vorsorglich, da er recht distanzlos im Umgang mit meinen Hunden ist und deren Verwarnungen nicht akzeptiert. Im Tierheim klappte es mit kleinen Hündinnen ganz gut. Ich sehe ihn aber eher als Einzelhund, da er andere Hunde auch nicht unbedingt braucht.

Er hat sich mir gegenüber bislang nicht aggressiv verhalten, ich fordere das allerdings auch nicht heraus. In Junghundmanier testet er schon mal Grenzen aus. Er hat die Tendenz, Ressourcen wie Futterschüssel oder Hundebett zu verteidigen. Sobald man aber kein Interesse mehr daran zeigt, erlischt auch sein Interesse daran und er gibt beides wieder frei. Er warnt sauber vor und jemand, der Hunde lesen und vor allem gut fühlen kann, wird mit ihm keine Probleme haben. Trotzdem sollte man immer ein wachsames Auge auf ihn haben und er die erste Zeit Im neuen Zuhause einen Maulkorb tragen, bis man seine Trigger herausgefunden hat. Vorsicht ist z. B. bei allem rund um seinen Körper geboten. Auf Bürsten reagiert er z. B. mit massivem Abwehrverhalten.

 

Es sollten auch keine Kinder im Haushalt leben und auch keine Kleintiere, da er Jagdtrieb hat.

SMILLER steckt voller Energie und ist daher kein Wohnungshund. Er liebt es, den Garten rauf und runter zu rennen. Ein sicher eingezäunter Garten, wo er auch wachen darf, wäre perfekt für ihn.

 

Er kommt noch schwer zur Ruhe und hat bislang auch wenig Grenzen kennengelernt. Hier bedarf es besonderem Feingefühl, denn auf Druck oder Stress reagiert er mit autoaggressivem Verhalten, was mit lautstarkem Bellen und Jaulen untermalt wird. Adoptanten müssen sich darauf einstellen, dass das in der ersten Woche nach dem Umzug massiv auftreten kann und er auch das Zimmer mehrmals umdekoriert. Es wird aber mit Eingewöhnung besser.

SMILLER bindet sich schnell an einen Menschen. Fremden gegenüber ist er mißtrauisch und möchte von ihnen auch nicht angefasst werden. Als Bürobegleithund eignet er sich also nicht und fürs homeoffice auch nur bedingt. Es sei denn, man kann vom Garten aus arbeiten.

 

Aber SMILLER ist auch ein lustiger und lebensfroher Hund, der seine Größe und Gewicht noch nicht richtig einschätzen kann und daher wie eine Dampfwalze daher kommt. Eine Prognose zu geben ist in seinem Fall nicht ganz einfach. Ich vermute, dass er schon als Welpe so hyperaktiv war, die Vorbesitzer mit ihm überfordert waren und er aufgrund der schlechten Haltungsbedingungen diese Zwangsstörung entwickelt hat. Er ist aber noch jung und wenn seine Energien in die richtige Bahnen gelenkt werden plus zunehmendes Lebensalter sehe ich seine Entwicklung positiv.

Der Hund befindet sich auf einer Pflegestelle im Hunsrück.

Bei Interesse bitte HIER Kontakt aufnehmen

STECKBRIEF
Standort Pflegestelle im Hunsrück
Alter geb. ca. 2021/2022
Rasse Mischling
Geschlecht männlich
Herkunft Tierschutz Rumänien
Mit Katzen n/a
Mit Kindern? nein
Als Zweithund? nein
  • Der Hund befindet sich nicht im Tierheim
  • Bei Interesse an diesem Tier kontaktieren Sie bitte die oben genannten Ansprechpartner

Diese Seite teilen