Bruno

Bruno

Bruno, der junge Wilde

Bruno fand den Weg ins Tierheim, weil er behördlich eingezogen wurde. Er hat Bar sein vor Besitzern in Gefahr drohender Weise, Menschen auf der Straße angesprungen und erschreckt. Leider hat er in seinem zu Hause nicht die Erziehung erfahren, die er als junger, aktiver Hund Bekommen hätte müssen. Bruno ist ein sehr unsicherer Hund der sich in seinem Umfeld territorial aggressiv gegenüber anderen Menschen verhält. Deswegen haben wir relativ lange Gebraucht um uns gut mit ihm zu arrangieren und um uns mit ihm anzufreunden. Oh inzwischen hat er sich im Tierheim gut eingelebt, und hat schon sehr viel gelernt. Er wird von unserer Hundetrainerin auf den Wesenstest vorbereitet und auch auf Einen besseren Umgang Mit Menschen. Mit Artgenossen ist er sehr gut verträglich, im Tierheim verbringt er den halben Tag im Auslauf in einer Gruppe. Für Bruno braucht es zwei Beine, die Hunde erfahren sind und sehr gefühlvoll und Grenzensetzend Mit Hunden umgehen können. Bruno fällt unter das Hessische Listen Hundegesetz und benötigt einen Wesenstest und die neuen Besitzer benötigen einen Sachkundenachweis und müssen diesen Hund entsprechend den Vorgaben halten. Hier zu beraten wir Sie gerne. In Brunos neuen zu Hause sollte es ruhig her gehen, sollte ein Garten vorhanden sein. Kinder und viele unterschiedliche Menschen überfordern ihn, deswegen kann er kein Familienhund sein. 

STECKBRIEF
Alter September 2019
Im Tierheim seit 09.06.2020
Rasse Staffordshire-Mix
Geschlecht Männlich
Herkunft Deutschland
Abgabegrund Behördliche Beschlagnahme
Mit Katzen? Unbekannt
Mit Kindern? Nein
Als Zweithund? Bedingt

Diese Seite teilen