You are currently viewing Kiara

Kiara

Netter offener Sonnenschein - leider mit gesundheitlichen Baustellen

Mit nur 3 Wochen kamen Kiara und ihre Schwester durch Beschlagnahmung (illegaler Welpenhandel) zu uns.  Gesundheitlich sehr angeschlagen, stand das Leben der Welpen buchstäblich auf der Kippe und nur mit viel Mühe, ärztlicher Versorgung und Betreuung haben es die beiden geschafft. Weil es das Gesetz so vorsieht, wurden sie dem neuen Besitzer wieder übergeben und über ein Anzeigenportal wurde Kiara weiterverkauft. Aufgrund ihres damals schlechten Gesundheitszustands, ist sie letztendlich wieder bei uns gelandet.   

Kiara ist Menschen und Hunden gegenüber sehr offen, sozial und verspielt. Sie hat viel Power und braucht Arbeit an der Grunderziehung und Training. Ansonsten ist sie eine wirklich tolle Hündin: Sie fährt gut Auto, ist eher unterwürfig, passt sich an, ist aber auch etwas futterneidisch (alles in einem überschaubaren Rahmen) Katzen und Kleintiere hat sie noch nicht wirklich kennengelernt, es ist aber davon auszugehen, das sie rassetypisch Jagdtrieb hat (sh. Grunderziehung und Training)

 

Gesundheitlich hat Kiara immer noch Probleme mit chronischem Durchfall und einer Entzündung in der Wirbelsäule. Die Magen/Darm Problematik wird aktuell mit Medikamenten behandelt. Der/die neuen Besitzer sollten hier künftig auch das Thema Darmflora im Auge haben und müssten weiter in Verbesserungen investieren müssen (Spezialfutter, Zusatzfutter, Medikamente etc.)

 

Die Rückenproblematik zeigt sich bei manchen Bewegungen und auch, wenn man mit Druck auf die Wirbelsäule geht. Ein MRT wurde gemacht – Es wird von einer Entzündung in der Wirbelsäule ausgegangen und die Hündin ist weiterhin in Behandlung. Momentan kann man nicht sagen, wie sich das entwickelt. Ansonsten ist sie damit sehr agil, rennt und spielt. Ein Kontroll-MRT wird nochmal folgen.

 

Unklar ist derzeit noch, ob diese Krankheiten chronisch verlaufen werden und die Lebenserwartung verkürzen, oder ob es sich durch Therapien und Behandlungen ausheilen bzw. verbessern läßt.

Kiara braucht verantwortungsbewusste Leute, die aufmerksam bleiben und darauf achten, das sie sich selbst nicht übernimmt oder sie nicht unbedacht im Rücken angefasst wird (Schmerzbereiche). Außerdem sollte unbedingt ein netter Zweithund da sein, da sie sehr sozial ist und Hundekontakte klasse findet.

STECKBRIEF
Alter 2021
Im Tierheim seit 28.03.22
Rasse Husky
Geschlecht weiblich
Herkunft Deutschland
Abgabegrund Sicherstellung
Mit Katzen keine/ (kennt sie nicht)
Mit Kindern Standfeste, ggf Ältere
Als Zweithund? ja

Diese Seite teilen