Buddy HSH über dem Regenbogen

Buddy HSH über dem Regenbogen

Aus Krankheitsgründen steht Buddy vorerst nicht zur Vermittlung, für ihn suchen wir Paten!

Der Riesenwuschel Buddy benötigt Herdenschutzhund erfahrene Menschen. Er kam seinerzeit ins Tierheim, weil er von Amts wegen seinem ursprünglichen Besitzer weggenommen wurde. Dieser war ein Schäfer und hielt Buddy an einer kurzen Kette. Bereits zwei Mal konnten wir Buddy vermitteln, aber er wurde jedes Mal zurückgegeben. Er benötigt ein Umfeld, in dem man seine abgegrenzte Art respektiert. Er ist im Umgang mit Menschen, die er gut kennt und mag, sehr freundlich, aber er ist kein Hund für eine innige Beziehung und menschliche Übergriffigkeiten wie dauerndes Streicheln und Kuscheln. Der Große würde gerne draußen leben. Dies tut er auch im Tierheim und auch im Winter. Im Gras liegen, sein Grundstück ablaufen und schauen, ob es was zu regeln gibt, nachts gut bewachen – das ist seine Welt.

 

Mit Artgenossen ist er bedingt verträglich. Eine große Hündin und getrennte Futterstellen, dann könnte er auch mit einem weiteren Hund zusammenleben. Buddy ist sehr territorial und wirkt  recht imposant, wenn er sein Hab und Gut verteidigt. Mit 52 kg hat man auch an der Leine einen Hund, für den man Kraft aufwenden muss, um ihn in Hundebegegnungen festzuhalten.

 

Leider ist Buddy herzkrank und seine Lebenserwartung ist dadurch reduziert. Momentan bekommt er noch keine Medikamente, es könnte jedoch auf ihn zukommen, wenn die Krankheit fortschreitet. Wir suchen für Buddy entweder Paten, die sein Leben im Tierheim finanziell absichern oder Menschen, die ihn so nehmen, wie er ist und wissen, was ein Herdenschutzhund dieser Art und Größe bedeutet, wenn man ihn bei sich halten möchte. Für ein intensives Beratungsgespräch steht das Tierheim-Team gerne zur Verfügung

STECKBRIEF PATEN GESUCHT
Alter geb. 01.01.2016
Im Tierheim seit 01/2018
Rasse Sarplaninac-Pyrenäenberghund
Geschlecht Rüde, kastriert
Herkunft Deutschland
Abgabegrund aus Sicherstellung
Mit Katzen? unbekannt
Mit Kindern? nein
Als Zweithund? bedingt

Diese Seite teilen